Autor*innen

Janine Adomeit | Elena Anais Lorscheid | Raphaela Bardutzky | Katrin Baumer | Daniel Bayerstorfer | Jonas Bokelmann | Fabian Bross | Alex Burkhard | Cathrick Capoti | Patricia Colchado | Anna Lena Deeg | Matthias Dietrich | Kaleb Erdmann | Dominik Erhard | Fee | Benedikt Feiten | Katrin Freiburghaus | Heike Fröhlich | Alisha Gamisch | Jan Geiger | Ksenia Gorbunova | Carola Gruber | Meike Harms | Rahmatullah Hayat | Carolina Heberling | Christine Heinlein | Heiner Hendrix | Yamen Hussein | Pierre Jarawan | Lisa Jeschke | Elena Kaufmann | Melanie Khoshmashrab | Amahl Khouri | Ricarda Kiel | Katharina Kohm | Martin Kordić | Krisha Kops | Heiner Lange | Mercedes Lauenstein | Johannes Lenz | Annegret Liepold | Caitlin van der Maas | Sophia Mainka | Tristan Marquardt | Nannina Matz | Christian Mitzenmacher | Désirée Opela | Andreas Rentz | Felix Reuß | Jessica Riccò | Nadja Schlüter | Roman Schmid | Sophie Schmidt | Jakob Schreier | Krister Schuchardt | Sara Magdalena Schüller | Yannik Sellmann | Theresa Seraphin | Adrian Sölch | Ayna Steigerwald | Leander Steinkopf | Carmen Wegge | Fabian Widerna | Nora Zapf

janine-adomeit

Janine Adomeit, geboren 1983 in Köln, lebt in München, wo sie als Texterin arbeitet. An der LMU studierte sie Anglistik und Germanistik als Stipendiatin der Studienstiftung des deutschen Volkes. Veröffentlichungen in Literaturzeitschriften. Preise und Stipendien, u. a. Teilnahme an der Autorenwerkstatt Prosa des Literarischen Colloquiums Berlin (LCB), Leonhard-und-Ida-Wolf-Gedächtnispreis der Landeshauptstadt München, Stipendiatin der Jürgen Ponto-Schreibwerkstatt in Edenkoben. Sie schreibt an ihrem Debütroman.

177a1596-4-1Elena Anais Lorscheid, geb. 1987, hat in Marburg und München Deutsche Sprache und Literatur und Komparatistik studiert und arbeitet derzeit an ihrer Promotion. Darüber hinaus schreibt sie an ihrem ersten Roman, gibt Schreibworkshops und organisiert Lesungen, das Panama Plus oder Marry-liest in München. Sie ist Teil der Rationalversammlung. Im Jahr 2013 wurde ihr Kurzgeschichtenband „Tau“ veröffentlicht.
A

raphaela_Raphaela Bardutzky, geb. 1983, arbeitete zunächst in der Filmproduktion. Es folgte ein Studium der Schauspieldramaturgie, der Philosophie und der Neueren Deutschen Literatur an der LMU München und der Bayerischen Theaterakademie August Everding. Seit 2013 arbeitet sie als freie Drehbuchlektorin und Filmdramaturgin und verfasst Theatertexte, Gedichte und Erzählungen. Darüber hinaus gründete sie im Dezember 2016 zusammen mit Theresa Seraphin das „Netzwerk Münchner Theatertexter*innen“.

k-baumer_foto-fabian_brossKatrin Baumer ist Redakteurin, Livebloggerin und verfasst Kurzgeschichten. Den Stoff dafür findet sie auf der Straße und in den Absurditäten des Lebens. 2007 absolvierte sie den Manuskriptum Kurs der LMU München. Seitdem schreibt sie sich durch die Szene in Deutschland, Österreich und den USA, unter anderem mit der Lesereihe Nadaville und der musikalischen Lesereihe Lesmoi. Ihre Geschichten sind in Anthologien und Zeitschriften veröffentlicht. (Foto: Fabian Bross)

autorenbildDaniel Bayerstorfer ist Schriftsteller, Übersetzer und Literaturvermittler. Gedichte von ihm erschienen in Zeitschriften und Anthologien (Lyrik von Jetzt 3, All dies hier, Majestät, ist deins: Lyrik im Anthropozän etc.). Übersetzungen der zeitgenössischen chinesischen Lyrik (Han Bo, Jiang Tao) erschienen in dem Band China Box (Verlagshaus Berlin). Er ist Mitorganisator der Lesereihe meine drei lyrischen ichs. Derzeit arbeitet er an einem Romanprojekt über den Athener Politiker Alkibiades.

jonasJonas Bokelmann, geb. 1984 in Duisburg, erste Schritte in Essen-Kettwig, (Vor-)Schulzeit und darüber hinaus dann in München: Kulturschock, Sprachverwirrung, Akklimatisierung. Schreibt seit Ende der 1990er Jahre Kurzgeschichten und, in letzter Zeit vor allem, Gedichte. Diese stehen im Dienste der Intensitäten des Alltäglichen und zielen auf die Hinterfragbarkeit lokaler und bundesdeutscher Normalitäten.
a
a

14907806_10157571940415462_58498233_oFabian Bross, geb. 1984 in Ulm, ist Sprachwissenschaftler und schreibt Prosa und gelegentlich Lyrik. Aufgrund seiner Nähe zum gesprochenen Wort nannte ihn die Süddeutsche Zeitung einen „Poetry-Künstler“ (31.08.2015) und zählt ihn zu den jungen Kreativen, die München „bunter und lebenswerter“ und „zu einer spannenden Stadt“ machen (31.12.2013). Er ist Mitbegründer der Literaturzeitschrift „Das Prinzip der sparsamsten Erklärung“, des Ausstellungsraums „Linoleum-Club“ in München-Neuhausen und der Lesereihe „Institut für Dichtungstechnik“.
a

Alex Burkhard, geb. 1988, ist dreifacher Münchner Stadtmeister im Poetry Slam (2014-2016) und Mitglied zahlreicher Bühnenshows (Die Stützen der Gesellschaft; Westend ist Kiez; Stadt, Land, Fluss). Er leitet Workshop-Projekte für Kreatives Schreiben im Auftrag des Literaturhauses, des Lyrik Kabinetts und der Stadt München. Sein drittes Buch Benutz es! erscheint im März 2017 im Satyr Verlag Berlin, sein zweites abendfüllendes Bühnenprogramm … und was kann man damit später mal machen? feiert im Februar 2017 in München Premiere. Er hat einen Hund, Schuhgröße 44 und plant, demnächst eine Fortbildung zum Thema »Wie schreibe ich den perfekten Pressetext?« zu besuchen. (Bild: Pierre Jarawan)

pic_001Cathrick Capoti wurde 1988 geboren. Er ist Mitglied der Schreibwerkstatt der Komparatistik, bei deren Lesungen er seine Prosa vortragen zu lassen pflegt. Er ist staatlich anerkannter Pädagoge und studiert Film an der School of Audio Engineering, daneben ist er werktätig im Beherbergungssektor. Die Veröffentlichung seines Debütromans Punani Vendetta ist ausstehend, das Folgebuch Viva Vanitas befindet sich in Vorbereitung. Twitter.

patricia_fotoPatricia Colchado, geb. in Perú, veröffentlichte die Gedichtbände Blumen (2005), Las pieles del Edén (2007),  Ciudad ajena (2015) und Lyrischer Kalender 2017 (Gedichtauswahl). 2011 wurde sie beim Wettbewerb La Port des Poètes in Frankreich ausgezeichnet. Ihre Novelle La danza del narciso erschien im spanischen Original im März 2011; auf Deutsch 2013.

 

10-kleinAnna Lena Deeg, geb. 1983 in München, studierte an der Ludwig-Maximilians-Universität München vier Semester lang Japanologie. Nach einem mehrmonatigen Aufenthalt in Japan wechselte sie ihr Hauptfach. Ihren Magister machte sie in Nordischer Philologie, Komparatistik und Romanistik. Sie verbrachte ein Auslandsjahr in Schweden und promovierte über die Insel in der nordgermanischen Mythologie. Zudem gründete sie im Jahre 2013 Felice Limone, eine Manufaktur für italienischen Zitronenlikör. 2014/15 war sie Stipendiatin der Drehbuchwerkstatt der Hochschule für Fernsehen und Film in München.

matthias-dietrich-by-mario-steigerwaldMatthias Dietrich aus München schreibt (experimentelle) Prosa und Lyrik. Er war Teilnehmer der Lyrikklasse von Nora Gomringer beim Kunstsommer in Irsee sowie des Lyrik-Workshops der Bayerischen Akademie des Schreibens mit Karin Fellner und Nico Bleutge. Man hört und liest von ihm auf Veranstaltungen oder www.md-thek.de. (Bild: Mario Steigerwald)

unnamed-7Dominik Erhard ist ein 1993 geborener Bühnenpoet, der seit fünf Jahren auf Poetry-Slam-Bühnen im deutschsprachigen Raum unterwegs ist. 2013 wurde Dominik Erhard Bayerischer Meister in der Kategorie U20 und stand bis dato zweimal im Finale der Deutschsprachigen Meisterschaften in der Kategorie U20 in Kiel und Berlin. Der Anspruch an sich und seine Texte – die meist von Beobachtungen seiner Lebenswirklichkeit inspiriert sind – ist, das Publikum fünf Minuten in einer Schwebe aus Nachdenken und Lachen-Wollen zu halten und am Ende mehr als ein Wortspiel in den Köpfen der Zuhörer zu hinterlassen.

unnamed-6Kaleb Erdmann ist in Witten an der Ruhr geboren und verbrachte seine Schulzeit in Bayreuth, Erfurt und schließlich München, wo er sein Abitur ablegte und anschließend ein Studium der Politikwissenschaften begann. Im Jahr 2009 bestritt er seinen ersten Poetry Slam und ist seither im gesamten deutschsprachigen Raum auf Slambühnen unterwegs. Ab Winter 2013 realisierte er gemeinsam mit den Slampoeten Thomas Spitzer und David Friedrich, sowie dem Uni Jazz Orchester Regensburg, das Jazzpoetry-Projekt buntundkühl, aus dem zahlreiche Aufführungen, eine CD sowie eine Textsammlung hervorgingen. 

unnamed-4Fee, geb. 1994, schreibt Geschichten und Gedichte, seit sie schreiben kann. Nach ihrem Abitur am musischen Pestalozzi-Gymnasium erblickte sie im Dezember 2012 zum ersten Mal das Scheinwerferlicht der Poetry-Slam-Bühne. Bereits im April 2013 stand sie im Finale der bayerischen Meisterschaften, im Sommer wurde sie deutschsprachige Meisterin in der Kategorie U20. Seitdem tourt sie mit ihren Texten durch den gesamten deutschsprachigen Raum und ist für das Goethe-Institut auch schon nach Madrid gereist. Sie ist Mitglied der Lesebühne „Die Stützen der Gesellschaft“ und studiert Germanistik und Theologie an der LMU München. Im Herbst 2015 erschien ihr erstes Jugendbuch „Mach Fehler!“ beim jüngsten Verlag der Friedrich-Oetinger-Verlagsgruppe. Fee ist zudem in mehreren Anthologien vertreten.

vq4Benedikt Feiten wurde 1982 in Berlin geboren. Er ist mit dem Literaturstipendium der Stadt München ausgezeichnet worden. Nach dem Studium der Amerikanischen Literatur hat er seine Doktorarbeit über Musik in den Filmen von Jim Jarmusch geschrieben und an der Ludwig-Maximilians-Universität unterrichtet. Neben seiner Arbeit als Kulturjournalist und Redakteur ist er Trompeter und Cellist bei der Band »my boys don‘t cry«. Im Herbst 2016 erschien sein Roman ‚Hubsi Dax‘ bei Voland & Quist.

unnamed-4Katrin Freiburghaus, geb. 1983, studierte an der LMU München deutsche und skandinavische Literatur. Sie arbeitet als Journalistin in den Ressorts Sport und Sportmedien unter anderem für 11Freunde, Sport1 und die Süddeutsche Zeitung und tritt bei lokalen Poetry Slams auf.

ueber_heike_klHeike Fröhlich schreibt Lyrik und macht Audiokunst. Sie ist 1982 in Ludwigshafen am Rhein geboren. www.heikefroehlich.de (Foto: Sabine Münch)
a
a
a
A
a
a

lisha3Alisha Gamisch, geb. 1990 in Tegernsee, hat in München Germanistik und Anglistik auf Lehramt studiert. Auslandsaufenthalte in Ghana und London, wo sie für ein Jahr Literatur und Film studierte. Ihre Texte las sie bislang auf verschiedenen Veranstaltungen, unter anderem bei der Lesereihe Liason und bei books without covers in Berlin. 2016 war sie für den Lyrikpreis München nominiert. Aktuell sind Texte von ihr in der neuen Ausgabe des Wendepunkt-Magazins und bei FreiText, dem Blog des Mosaik-Magazins, zu lesen.

unnamedJan Geiger, geb. 1987 in Tübingen. 2012 Abschluss Bachelor of Arts „Literarisches Schreiben“ am Deutschen Literaturinstitut Leipzig  (DLL) der Universität Leipzig. Veröffentlichungen in mehreren Anthologien des DLL unter dem Pseudonym Johnny Eck. Hospitanzen am Volkstheater München und den Kammerspielen München. Regieassistenz am Maxim Gorki Theater Berlin bei der Produktion „Radikal“ (Regie: Anna Bergmann).

bildschirmfoto-2016-10-28-um-13-50-22Ksenia Gorbunova, geb. 1993 in Nowosibirsk, 2012 Preiträgerin beim TJA, seitdem Teilnahme an Lesungen; 2011 Mitarbeit im Mainzer LyrikLabor an einer interaktiven Lyrikausstellung bzw. Lyrikfestival; derzeit Studium der Komparatistik in Mainz und München.
a

portrait_carola_gruber_fotobettinasiegwartCarola Gruber, geboren 1983 in Bonn, studierte Kreatives Schreiben und Kulturjournalismus sowie Allgemeine und Vergleichende Literaturwissenschaft in Berlin, Hildesheim und Montreal. Promotion in Neuerer deutscher Literatur in München. Zuletzt Stadtschreiberin von Regensburg (2015) und von Rottweil (2015), wo sie u.a. den Blog Rottweilschreiben führte. Literaturstipendium des Freistaats Bayern (2016). Schreibt Prosa. Bücher: Alles an seinem Platz (Poetenladen 2008), Stoffelhoppels Untergang (Edition Ranis 2012) und Ereignisse in aller Kürze (Transcript 2014). (Bild: Bettina Siegwart)

unnamed-3Meike Harms, geb. 1982, lebt mit ihrer Familie im Südwesten Münchens. Sie ist Bühnenpoetin und Poesiepädagogin und leitet kreative Schreibprojekte mit Schwerpunkt in der Arbeit mit MigrantInnen und Geflüchteten. 2014 wurde sie bayerische Meisterin im Poetry Slam. 2015 erschien ihr Buch „Poesie kann Karate“ im Tinx-Verlag.

unbenanntRahmatullah Hayat, geb. 1997. Abitur 2016. Treffen junger Autoren 2015. Lyrik und Kurzprosa.
A
A
a
A
a
a
caro-23Carolina Heberling, Jahrgang 1993, Münchnerin, im Herzen derzeit italienisch. Studium der Theaterwissenschaft an der Ludwig-Maximilians-Universität, seit 2011 freie Autorin bei der Süddeutschen Zeitung, 2012 Veröffentlichung der Novelle Tiefseefisch, 2015 Publikumspreis des 20. Münchner Kurzgeschichtenwettbewerbs. Kocht gern, mag Gärten und schickt Grüße noch per Post.
a

a
a

b_000002Christine Heinlein hat an der Universität Potsdam Philosophie und Germanistik und an der HFF München Drehbuch studiert. Sie lebt und arbeitet in München als Drehbuchautorin und Lektorin/Dramaturgin, unter anderem für ProSiebenSat.1, BR und ZDF. 2015 gewann sie den ProSiebenSat1 Mainstreampreis. 2015/2016 war sie Teilnehmerin des Romanseminars der Bayerischen Akademie des Schreibens. Die von ihr geschriebene Tragikomödie „Aussetzer“ ist für den deutschen Kurzfilmpreis 2016 nominiert.

150730_angelaaux_canon_25Heiner Hendrix wurde geboren und hat studiert: Politik, Philosophie, 18 Semester Marihuana, dazu Oberliga-Fußball und 500 Konzerte & Dj-Sets in Europa, USA und Südamerika. Angela Aux, Aloa Input, Panama Plus, Der Greif, Wolkenkuckucksheim, Die Rationalversammlung. Keine Preise, keine Stipendien, keine Auszeichnungen. Velvet Underground.

_mg_9624Yamen Hussein wurde 1984 in Homs (Syrien) geboren und ist Dichter und Journalist. Er verfasste zahlreiche regimekritische Artikel, durch die er schon früh ins Visier der syrischen Sicherheitsbehörden geriet. Wiederholt protestierte er gegen die Missachtung der Menschenrechte während des Bürgerkrieges. Er flog von der Universität und wurde schließlich vom syrischen Geheimdienst verfolgt, bedroht und mehrmals verhaftet. Seit Dezember 2014 lebt er als Stipendiat des Writers-in-Exile-Programms in München. Seine Gedichte wurden ins Französische und Deutsche übersetzt.

unnamedPierre Jarawan zählt seit 2009 zu den erfolgreichsten Bühnenpoeten im deutschsprachigen Raum. 2011 wurde er Baden-Württembergischer Landesmeister, 2012 Internationaler deutschsprachiger Meister im Poetry Slam. Für sein im März 2016 erschienenes Romandebüt ‚Am Ende bleiben die Zedern“ (Berlin Verlag) erhielt er das Literaturstipendium der Stadt München und den Bayerischen Kunstförderpreis 2016. Der Roman stand neun Wochen lang auf der SPIEGEL-Bestsellerliste. (Foto: KeyMunich)

lj-brighton-14Lisa Jeschke, geb. 1985, schreibt Gedichte, macht Performances und ist Mitherausgeberin der britischen Small Press MATERIALS. Veröffentlichungen: Dead Cheap (Face Press, 2014), Nine Drugs (Teilübersetzung von Ulf Stolterfohts holzrauch über heslach – Face Press, 2016). Performances mit Lucy Beynon: David Cameron [a theatre of knife songs] (Shit Valley, 2015), The Tragedy of Theresa May (2016).

elenabildganz-1Elena Kaufmann, geb. 1992 in Erlangen, studiert Literatur und Philosophie in München und Paris und schreibt Gedichte.
A
A
A
A
A
A

melaniekhoshmashrab_swMelanie Khoshmashrab, geboren 1982 in Siegburg, ist Journalistin und Autorin. Sie studierte Germanistik und Pädagogik an der Universität Stuttgart, volontierte ebendort und arbeitete als Redakteurin in Stuttgart und Hamburg. Sie schreibt Lyrik und Prosa und veröffentlichte in Anthologien und Zeitschriften.

 

img_9648Amahl Khouri is a Jordanian documentary playwright and theatre director based in Munich. Khouri is the author of three plays, including No Matter Where I Go (Beirut 2014) and She He Me (Münchner Kammerspiele 2016). Khouri is the recipient of a Rosenthal Emerging Voices fellowship from PEN USA and was member of the Lincoln Center Directors Lab in 2013. Her work has been published in several U.S. journals and in the International Perspectives on Where Performance Leads Queer anthology.
a
a

ricarda-kielRicarda Kiel, geb. 1983 in Stuttgart, schreibt Lyrik. | www.ricardakiel.de
(Bild: Tobias Leipnitz)
a
a
a
a
a


Bildschirmfoto 2014-12-15 um 16.33.54Katharina Kohm, geb. in Frankfurt/Main, studierte in Berlin und Heidelberg Germanistik, Kunstgeschichte und Psychologie. Ihr Debüt „Schuppenflügel. Ein Zyklus in Kehrtwenden“ erschien 2010 im Llux-Verlag. Ihr Theaterstück „Das Kind und die Königin“ wurde 2012 in Neustadt uraufgeführt. Sie ist als Lyrik-Kritikerin und -Vermittlerin tätig. Kohm lebt und arbeitet in München.
a
a

krisha-kopsKrisha Kops, deutsch-indischer Abstammung, begann als Spoken-Word-Poet mit Auszeichnungen wie dem Sieg beim U20 Poetry Slam deutschsprachiger Länder 2006. Er studierte Philosophie und Internationalen Journalismus in London. Seitdem ist er in Deutschland wie Indien als freiberuflicher Journalist tätig. Er nahm an der Bayrischen Akademie des Schreibens teil. Zudem promoviert er derzeit in interkultureller Philosophie.
a
a
a

unnamed-2Martin Kordić wurde 1983 geboren und lebt in München. Für seinen ersten Roman Wie ich mir das Glück vorstelle (Carl Hanser Verlag) erhielt er 2015 den Adelbert-von-Chamisso-Förderpreis, die Alfred Döblin-Medaille sowie das Kranichsteiner Jugendliteratur-Stipendium.
a
a
a

dsc_3519Heiner Lange ist geborener Münchener und Kopf der Münchener Lesebühne „Die Rationalversammlung“ im Import Export. Zuvor moderierte und veranstaltete er den Landshuter Poetry Slam und war Mitveranstalter der Münchener „Kiezmeisterschaft“. Von 2007 bis 2010 tourte Heiner Lange solo auf Poetry Slams. 2009 gewann er die deutsche Meisterschaft mit dem Team „PauL – Poesie aus Leidenschaft“. Neben seiner Doktorarbeit im Fach Meteorologie schreibt er Songs auf dem Klavier und liest sie dann von den Tasten.

unnamed-5Mercedes Lauenstein, geb. 1988, lebt in München und Italien und schreibt als freie Autorin für Zeitungen und Magazine. 2015 erschien ihr Debüt „Nachts“ im Aufbau Verlag. 2016 hat sie das Aufenthaltsstipendium im Literarischen Colloquium des Berliner Senats erhalten und wurde mit dem Bayerischen Kunstförderpreis ausgezeichnet. Gemeinsam mit dem Fotografen Juri Gottschall hat sie das „Splendido Magazin“ gegründet, das sich der italienischen Küche und zeitgenössischer Konsumkultur widmet. Derzeit arbeitet sie an ihrem zweiten Buch. 

unnamed-3Johannes Lenz, geboren 1993 in München, ist Rap-Poet und steht seit knapp vier Jahren auf unterschiedlichen Kleinkunstbühnen. Vom Nuyorican Poets Cafe in der Lower East Side von NYC bis zum Schwabinger Poetry Slam im Münchner Lustspielhaus. Von frühmorgens bis weit nach Feierabend drehen sich Wörter in seinem Kopf, denn als Journalist hat er sich das Erzählen von guten Geschichten zum Beruf gemacht. In seinen Texten für die Bühne trifft Rap auf Poetry, mal politisch, mal witzig, mal nachdenklich. „Rap meets Poetry“ ist auch das Motto, unter dem Johannes alle vier Wochen den Bless The Mic Poetry Slam in der Münchner Glockenbachwerkstatt moderiert.

passbildAnnegret Liepold, geb. 1990, studiert Literatur- und Politikwissenschaft in München und Paris. Sie ist Mitglied der Komparatistik-Schreibwerkstatt.
a
a
a
a
a

img_0059Caitlin van der Maas, geb. 1983 in den Niederlanden, ist Regisseurin und Autorin. 2012-2015 Regieassistentin an den Münchner Kammerspielen. Regie: Doktor Faustus Lichterloh von Gertrude Stein, Münchner Kammerspiele (Februar 2014). Freies Musiktheater: Face Me, Solo mit Sandra Hüller in einem unterirdischen Schwimmbad (Mai 2015). Korridor, LMU Klinik für Psychiatrie München (Januar 2016). Stipendium Akademie der Künste in Berlin 2015. Du, Fremder und Morph us, Berlin (März 2016). Short-lived, 2. Preis beim Giesinger Kulturpreis (Juli 2016). Cendrillon von Jules Massenet  (Januar 2017), Dutch National Opera Academy, Amsterdam, Den Haag.

img_8673Sophia Mainka, geb. 1990 in München, lebt und arbeitet in München. 2011-2012 Studium der Philosophie und der Literaturwissenschaften an der LMU München. Seit 2012 Studium der Bildhauerei an der Akademie der bildenden Künste München.
A
A
A
a

a

IMG_7628Tristan Marquardt, geb. 1987 in Göttingen, lebt in München und Zürich, ist Lyriker und Literaturvermittler. Sein Debüt „das amortisiert sich nicht“ erschien im Frühjahr 2013 bei kookbooks. Er ist Mitglied des Berliner Lyrikkollektivs G13. Seit 2012 organisiert er die Lesereihe meine drei lyrischen ichs in München. 2015 war er Mitinitiatior der Initiative Unabhängige Lesereihen. Er ist als Übersetzer aus dem Mittelhochdeutschen tätig und gibt gemeinsam mit Jan Wagner eine Anthologie mit literarischen Neuübersetzungen von Minnesang heraus, die 2017 bei Hanser erscheinen wird. (Bild: Katja Zimmermann)
a

nannina-matz_foto2Nannina Matz wurde 1983 in Berlin geboren. Sie studierte am Deutschen Literaturinstitut Leipzig und lebt derzeit in München. Im Mai 2016 erschien ihre Reportage „In Idomeni“ im Hanser Verlag.
a
a
a
a

unnamedChristian Mitzenmacher, geb. 1986 in Bad Saulgau. Studium der Mathematik (München, Barcelona), aktuell Endphase der Promotion in Operations Research (TUM, MIT). Jahrgang 2014 der Bayerischen Akademie des Schreibens. Wiederentdecktes Hobby: Zelten am Ozean.
A
A
A
A

foto_2Désirée Opela, geb. 1988, studierte Komparatistik an der LMU in München. 2009-2014 war sie Mitglied der Schreibwerkstatt des Instituts, die sie vier Semester lang leitete. 2011 absolvierte sie den Manuskriptum-Kurs, 2013 nahm sie an der Bayerischen Akademie des Schreibens teil. Im Januar 2013 erschien ihr erster Erzählungsband Koordinaten im Text­Kontor-Verlag. 2014-2016 war sie Studierende des Masterstudiengangs Literarisches Schrei­ben am Deutschen Literaturinstitut Leipzig.

14808950_10209581399845559_205042119_oAndreas Rentz wurde 1987 geboren, studierte in München Geschichte, Lateinische Philologie und Philosophie und arbeitet aktuell an seiner Dissertation. Erste literarische Erfahrungen sammelte er als Mitglied der Komparatistik-Schreibwerkstatt der LMU, die er aktuell leitet und für die er Lesungen organisiert. 2013 erschien sein Kurzgeschichtenband „In der Grauzone“ im TextKontor-Verlag. Es folgten weitere kleine Veröffentlichungen in Zeitschriften und Anthologien sowie eine Reihe öffentlicher Lesungen. Er schreibt vorwiegend Kurzprosa.

jessica-ricco-1Jessica Riccò, geb. 1985 in Bonn, aufgewachsen zwischen Garda- und Nordsee, lebt in München und arbeitet als Redakteurin, Wissenschaftsjournalistin, Übersetzerin. Studierte Public Health und Psychologie in Bremen, landete nach vier Jahren bei der taz ganz im Süden des Landes. Gründete 2010 dort – als Kontrastprogramm zu Artikeln über Naturkatastrophen, Krankheiten und Gebrechen – gemeinsam mit Katrin Baumer die Lesereihe Nadaville. Mitorganisatorin der Lesereihe speak&spin. Sie schreibt Kurzgeschichten.

felix-reussFelix Reuß, geb. 1988, ist Philosoph und Mathematiker. 2014/15 war er Teilnehmer der „Bayerischen Akademie des Schreibens“ und hat ein Magazin für Philosophie der Wissenschaft, Technik und Gesellschaft mitbegründet. 2016 wollte er das Gute, Wahre, Schöne verstehen. Für 2017 braucht er ein neues Hobby. Vielleicht ja Riesenrad fahren. (Bild: Julia Peters)
a

img_4341_1Nadja Schlüter, geb. 1986, lebt als Journalistin und Autorin in München. Im Frühjahr erscheint ihr erster Erzählband bei Voland&Quist.
a
a
a
a
a

roman_sz_27Roman Schmid, geboren 1988, ist Lektor in München. 2013 veröffentlichte er den Lyrikband NebenWirkungen.
a
a
a

img_6114Sophie Schmidt, geb. 1986, lebt und arbeitet in München. Studium an der Akademie der bildenden Künste in München und Wien. 2016 Examenspreis der Akademie der bildenden Künste München. Zahlreiche Ausstellungen im In- und Ausland. Schmidt verbindet in ihren Arbeiten immer wieder bildende Kunst, Performance und Literatur.
a
a
a

schreier-jakob-swJakob Schreier wurde 1986 in München geboren und lebt immer noch dort. Nach dem Studium der Philosophie in München und in Helsinki begann er 2011 den Studiengang Drehbuch an der HFF München. Er schreibt Drehbücher und arbeitet als Autor für Kabarettisten und Unterhaltungssendungen. Seit 2014 leitet er Die Große Schau am Münchner Volkstheater und seit 2015 erscheint seine Webserie Fett und Fett.

profil2Krister Schuchardt, geb. 1985 in Berlin, war Theaterkomponist und schrieb Hör- und Bühnenspiele. Jetzt schreibt er Gedichte.
a
a
a
a
a#

Sara Magdalena Schüller, geb. 1982 als Deutsch-Chilenin in Herrsching am Ammersee, arbeitet als freie Autorin, Radiomacherin, Übersetzerin und Küchensalonistin in München und Chile. Sie ist Preisträgerin des Literaturpreises und des Publikumspreises Wartholz 2015. Letzte Veröffentlichungen: Valentina, Erzählung (2016), Keine, Erzählung (2015), Aufenthalt auf hiesiger Erde, Gedichte (2015) Aus der Ferne: Drei Schwestern, Hörspiel (2013).
a

unnamed-3Yannik Sellman wurde in Bonn geboren, aufgewachsen ist er in Hamm (Westf.), um dann nach Wohlfühl-NRW Abitur und obligatorischem Auslandsjahr zum Studieren nach München zu ziehen. Am 17. Oktober 2015 schließlich stand Yannik Sellmann auf einmal bei der Kiezmeisterschaft im Westend auf der Bühne und trug einen selbstgeschriebenen Text vor. Sieben Monate, ein abgebrochenes Jurastudium und einige Siege u.a. beim Bless the Mic, im Substanz und beim Isar-Slam später trat er bei den bayrischen Meisterschaften im Poetry Slam in Bayreuth an und gewann diese. 2016 nahm er an den Deutschsprachigen Meisterschaften in Stuttgart teil. 

rzaTheresa Seraphin studierte Dramaturgie, Komparatistik und Kunstgeschichte an der Theaterakademie August Everding in München sowie an der Kyonggi Universität Seoul. Seit einem Jahr arbeitet sie als freie Dramaturgin und Autorin von Theatertexten und Lyrik in München. Ihre Texte waren zu hören/sehen als Teil des Tanz-Theater-Projektes „Privacy“ (Satellit Produktion), das im November 2016 Premiere feierte. Zudem veranstaltete sie im Dezember gemeinsam mit Raphaela Bardutzky das „1. Treffen Münchner Theatertexter*innen“. Gemeinsam mit Martina Missel und Theresa Schlichtherle ist sie das Performance-Kollektiv „la SHUT“.

unnamedAdrian Sölch, geboren 1988 in München, studierte erst zwei Jahre an der Gerrit Rietveld Academie Freie Kunst in Amsterdam und heute Bildhauerei an der Akademie der Bildenden Künste in München. Parallel zu der Arbeit als bildender Künstler schreibt Adrian seit einigen Jahren Lyrik.
a
a
a
A
a
ayna-steigerwald-foto-mario-steigerwald-2015Ayna Steigerwald, geboren 1986 in Brüssel, lebt in München und studierte hier Literatur- und Theaterwissenschaften. Sie veranstaltet und ist beteiligt an Lesungs- und Zeitschriftprojekten (u.a. Foto-Text-Installationen mo|men|tos, Lesereihe Liaison, Zeitschrift Wendepunkt), schreibt selbst v.a. Lyrik und arbeitet als Dramaturgin in der freien Theaterszene; zuletzt Text/Regie „Warten auf Morgen“ im Rationaltheater. (Foto: Mario Steigerwald)

bildschirmfoto-2017-01-20-um-19-59-58Leander Steinkopf, 1985 nahe dem Odenwald geboren. Akademische Anstellungen und Studium verschiedener Fächer in Mannheim, Berlin, Sarajevo und München, schließlich Promotion in Psychologie. Erst freier Journalist für „Frankfurter Allgemeine Zeitung“ und „Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung“, dann literarische Essays für „Merkur – Deutsche Zeitschrift für Europäisches Denken“ und Komödien beim „Drei Masken Verlag“.

unnamed-5Carmen Wegge, geb. 1990, wohnt in München, ist Rechtsreferendarin und gehört seit 2009 zu den erfolgreichsten SlammerInnen des deutschsprachigen Raumes. Ihre Poesie brachte sie unter anderem nach Togo, England, Luxemburg, Österreich, Schweiz, Frankreich und die Elfenbeinküste. Seit 2016 ist sie auch im Fernsehen als Moderatorin bei „afk tv“ zu sehen. Sie steht aber nicht nur selbst auf der Bühne, sondern engagiert sich vor allem in der Nachwuchsförderung. Carmen veranstaltet den U20 Slam und die dazugehörige Workshopreihe in der Schauburg und „Bless the Mic“ in der Glockenbachwerkstatt. Daneben verwirklicht sie bayernweit verschiedene Workshopprojekte.
a
Fabian Widerna, geb. 1991 in Salzburg, studiert Allgemeine und Vergleicbild_widernahende Literaturwissenschaft und Slavistik. Seit 2011 ist er Mitglied der Schreibwerkstatt der Komparatistik, die er seit 2014 mitorganisiert. Texte in „Signaturen“, „mosaik“ und „Wendepunkt“. Schreibt an einem Roman.
a
a
a
a
Version 2Nora Zapf, geb. 1985 in Paderborn, ist Lyrikerin und Übersetzerin und lebt in München. Promotion über Atlantische Lyrik des 20. Jh. in der Komparatistik. Übersetzungen aus dem Portugiesischen und Spanischen (zuletzt O Marinheiro – Der Seemann von Fernando Pessoa bei Turia + Kant). Mitorganisatorin der Reihe für junge Lyrik und Kunst meine drei lyrischen ichs. Veröffentlichungen in Der GreifLyrik von jetzt 3 und All dies hier, Majestät, ist deins. Lyrik im Anthropozän. Seit kurzem Mitglied der Initiative „Wir machen das“.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s